Gegründet wurde heARTpeace von den drei Freundinnen Alessa Zehe, Jessica Denis und Mirjam Lauber, die zusammen Makramee-Schmuck knüpfen und verkaufen. Mirjam, 20, die gerade ihr Abitur gemacht hat, befindet sich auf Reisen in Australien. Jessica, 22, studiert Tourismusmanagement in Deggendorf. Die 21-jährige Alessa studiert an der Universität Passau European Studies. Ihr kleines Unternehmen gibt es im Februar 2018 genau ein Jahr. Wir konnten Alessa dazu einige Fragen stellen:

Wie seid ihr auf den Namen „heARTpeace“ gekommen?
Wir haben für die Website mit Namen rumgespielt. Dabei kamen wir auf die Worte Herzstück und Herzfrieden. Wir spielten weiter mit der Idee und daraus entstand der Name heARTpeace. Die Bedeutung kann also dreierlei verstanden werden: Herzstück, Herzfrieden und ART für Kunst.

Wie habt ihr drei euch kennen gelernt?
Jessica und ich waren schon lange befreundet und haben Mirjam beim Feiern kennen gelernt. Schnell entstand eine sehr enge Freundschaft zwischen uns drei. Wir stammen alle drei aus der Passauer Umgebung.

Was ist Makramee und wo kommt es her?
Makramee ist eine Knüpftechnik, die aus dem Orient kommt. Für unseren, handgeknoteten Schmuck verwenden wir gewachsten Polyestergarn.

Wie seid ihr zum Makramee-Knüpfen gekommen?
Unsere Leidenschaft für das Makramee-Knüpfen fing im Sommer 2016 an, als wir zusammen auf einem Festival in Spanien waren. Wir haben einfach etwas als Beschäftigung gebraucht und hatten schon von Makramee-Schmuck gehört. Auf dem Festival hat uns dann jemand die Grundtechniken beigebracht. Uns hat es einfach so viel Spaß gemacht, dass wir auch nach dem Festival damit weitergemacht haben. Dabei haben wir uns gegenseitig immer weitere Muster beigebracht und unsere Techniken verfeinert.

Wie kam es dazu, dass ihr ein Unternehmen gegründet habt?
Aus dem gemeinsamen Hobby wurde schnell mehr, da eine immer größere Nachfrage nach dem selbstgeknüpften Schmuck im Bekanntenkreis entstand. Wir gingen zur Gemeinde und machten unser kleines Unternehmen offiziell. So entstand im Februar 2017 die GbR (Gesellschaft des bürgerlichen Rechts). Durch das regelmäßige Verkaufen des Schmucks auf Events wurden mehr Leute auf uns und den Schmuck aufmerksam. Unsere Leidenschaft zur Schmuckherstellung erwies sich plötzlich als schönster Nebenjob überhaupt. Wir haben mithilfe meines Freundes, der Informatik studiert hat, unsere Website erstellt.

Was bietet ihr an?
Hauptsächlich verkaufen wir Armbänder und Ketten. Jedoch gibt es bei uns auch Schüsselanhänger, Barfußsandalen, Hand- und Oberarmschmuck, Tiaras, Ohrringe, und Fußschmuck. Wir verkaufen auch Schmuck für Männer. Viele Schmuckstücke kann man auf verschiedene Arten tragen z.B. kann man eine Tiara (Kopfschmuck) auch als Kette tragen. Es gibt auch sogenannte „Stein-Wechsel-Dich-Ketten“, wo man die Steine selber austauschen kann. So wird das Schmuckstück noch vielfältiger.

Wie lange braucht ihr für ein Schmuckstück?
Für einen Choker kann es schon sein, dass man mal vier Stunden braucht. Für ganz simple Armbänder braucht man jedoch nur eine Stunde bis 30 Minuten.

Was gefällt euch so sehr am Knüpfen?
Makramee-Schmuck kann man überall machen – man ist nicht an einen festen Ort gebunden. Und man kann beim Knüpfen perfekt abschalten und sich entspannen! Neben dem stressigen Unialltag ist das der perfekte Ausgleich. Manchmal treffen wir drei uns einfach nur, um zusammen zu knüpfen…

Wie kann man eure Schmuckstücke erwerben?
Wir verkaufen unseren Schmuck öfters auf kleinen Festivals oder in Clubs und auf Märkten der Umgebung Passau. Wann und wo unsere Verkaufsstände sein werden, steht auf unserer Website. Wir haben auf unserer Website auch eine Art Online-Shop, bei dem man Bestellanfragen abschicken kann. Seit kurzem gibt es auch die Möglichkeit, Schmuckstücke selbst zu kreieren. Dazu kann man sich Garn, Perlen, Anhänger und vieles mehr selbst aussuchen und eine Bestellanfrage abschicken. Wir fertigen die Schmuckstücke dann individuell an und verschicken sie. Bei Ortsansässigen kann das Schmuckstück auch schon mal persönlich übergeben werden.

Auf welchen Events habt ihr schon verkauft?
Im Juni dieses Jahres haben wir auf dem „Stadt Land Fluss Campus Open Air 2017“ an der Technischen Hochschule Deggendorf verkauft und auch beim „Sunset Open Air Festival 2017“ am ehemaligen Bundeswehrgelände in Pocking. Zudem waren wir vor kurzem auf dem „Sunset Crazy Dreams Indoorfestival 2017“ in der Dreiländerhalle in Passau.

Auf welche bevorstehende Events mit eurem Verkaufsstand dürfen wir uns freuen?
• Weihnachtsmarkt im „AZURIT Seniorenzentrum St. Benedikt“ am Samstag, den 2.12.17 ab 15 Uhr (Adresse: Waldesruh 1, 94036 Passau)
Party „Endonukleum“ im Club Kreuzkeller am Freitag, den 15.12.17 ab 22 Uhr (Adresse: Unterschwärzenbach 1, 94167 Tettenweis) vom Veranstalter „Lokkomotion“

Was erhofft ihr euch für die Zukunft?
Als nächstes möchten wir eigene Visitenkarten, Aufkleber und Flyer drucken. Außerdem wollen wir ein eigenes Logo entwerfen. Wir können uns außerdem vorstellen, mal auf einem größeren Festival, vielleicht sogar im Ausland einen großen Stand zu betreiben.
Unser Ziel ist es nicht, in möglichst kurzer Zeit möglichst stark zu wachsen. Im Gegenteil, wir möchten keine Massenprodukte herstellen, sondern individuelle Wünsche erfüllen und somit unsere Kunden glücklich machen. Bei uns sollen die Menschen ein persönliches und mit Liebe zum Detail gefertigtes Produkt zu einem fairen Preis bekommen. Uns ist es wichtig eine persönliche Beziehung zu unseren Kunden zu haben, sodass sie sich mit ihrer eigenen Kreation identifizieren können.

Wer nun neugierig auf die Schmuckstücke geworden ist und selbst etwas erwerben möchte, kann auf der Website vorbei schauen: www.heartpeace.de

Makramee-Armbänder von heARTpeace

Sri Yantra Kette

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.