Auf die Frage, was denn das eigene Lieblingsessen sei, wird häufig neben Pizza, Döner und Co. auch ein Gericht genannt: der Burger. Das ist wohl für jeden absolut nachvollziehbar. So schmeckt die Kombination aller Zutaten einfach unbeschreiblich gut. Dass aber auch andere Kombinationen außer Brötchen, Salat und Fleisch richtig lecker sind und den kulinarischen Horizont erweitern, zeigt dieser leckere und vegane Burger. Lasst die Kuh im Dorf und probiert mal unsere vegane Variante aus! 

Zutaten (für ca. 8 Patties)

2 Zwiebeln (in grobe Stücke gehackt)
1 Knoblauchzehe (gehackt)
3 getrocknete Tomaten in Öl
1 Dose (200g) Kidneybohnen (abgetropft)
100g Dosenmais (abgetropft)
1/2 TL Cayennepfeffer
  Salz nach Geschmack
80g Semmelbrösel
2 El Cornflakes
1 EL (gehäuft) Sojamehl (ihr könnt hierfür aber auch ganz normales Mehl hernehmen)
   
  Alles, was ihr sonst noch für euren Burger wollt und braucht (Burgerbrötchen, Salat, Tomaten, Essiggurken, Ketchup etc.)

So wird’s gemacht

Alle Zutaten bis auf Semmelbrösel, Cornflakes und Sojamehl mit einem Stabmixer oder einem Standmixer pürieren. Tipp (aus eigener Erfahrung): falls ihr den Standmixer benutzt, haut nicht alle Zutaten gleichzeitig rein, sondern nacheinander und zerkleinert zwischendurch immer wieder. So lange pürieren bis alles zu einer Masse geworden ist. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Semmelbrösel verwenden. Zuletzt zu Burgerpatties formen und ca. fünf Minuten in einer Pfanne mit Öl anbraten. Noch ein Tipp: die Buns entweder toasten oder kurz in der Pfanne anbraten, damit sie schön kross sind.
Zum Schluss nur noch die Burger fertig belegen und dann kann das Schlemmen mit gutem Gewissen beginnen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.