Blank Online hat neuerdings einen Spotify Account auf dem wir Playlisten und gegebenenfalls Podcasts hochladen. Das trifft sich ja perfekt, denn in diesen etwas düsteren Zeiten ist Musik eine der besten Möglichkeiten sich abzulenken und gleichzeitig ein wenig positive Stimmung aufkommen zu lassen. Und was ist denn schöner, als alle seine Lieblingssongs rauf und runter zuhören? Genau, neue Lieblingssongs entdecken!

Deshalb haben wir vom Musikressort uns zusammengesetzt (virtuell natürlich), um euch eine entspannte Playlist mit einem Großteil eher unbekannterer Interpreten zu präsentieren, die ihr super beim Lesen, Kochen oder Aufräumen hören könnt. Und hoffentlich habt ihr Spaß daran, ein paar neue Künstler zu entdecken.

 

Muddy Monk kommt aus der Schweiz und macht französische Indie Musik. Mit rund 100.000 monatlichen Hörern auf Spotify gilt er als noch relativ unbekannt.

Lausse the Cat trägt zum eignen Identitätsschutz Maske. Der Brite bleibt auch sonst sehr privat: er gibt keine Interviews, auf Insta hat er nur 1k Follower – dafür lässt er seine Musik für sich sprechen.

Krawanesia lebt momentan als DJ und Producer in Berlin. Mit seinem sehr entspannten, bunten Elektromix arbeitet er auf einen größeren Durchbruch hin.

Rising Appalachia besteht aus den Schwestern Leah Song und Chloe Smith aus New Orleans. Ihre Indie Musik ist ein Mix aus World, Folk und Soul.

Haux – hinter dem Künstlernamen versteckt sich der US-amerikanische Musiker Woodson Black. Seine Musik ist eine Mischung aus Folk und verträumten Indie-Elektro, welche eine Art bittersüße Melancholie hervorrufen.

Der mittlerweile 28-Jährige Münchner Jesper Munk ist ein Blues-, Soul-, Rock- und Folk-Singer-Songwriter. Jeder Song des ehemaligen Straßenmusikers ist eine Hommage an all die verstaubten Blues-Rock-Legenden und wiedererweckt eine Liebe für Soul Klassiker.

HaBanot Nechama ist eine israelische Folkband bestehend aus drei Sängerinnen. Am bekanntesten sind sie für ihr Debütalbum, das in Israel mit Platin ausgezeichnet wurde und für ihren Hit So Far. Ihre Musik bedient sich dabei den Genres des Soul, Funk und der Volksmusik.

Gorillaz ist eine virtuelle britische Band, die aus vier Comicfiguren besteht. Für Désolé hat sie sich mit der malischen und mehrfach Grammy-nominierten Sängerin Fatoumata Diawara zusammen getan. Der Love-Pop Titel beinhaltet sowohl Elemente des Soul als auch des Disco. Ebenfalls besonders: der Song wird sowohl in Englisch, Französisch als auch Bambara gesungen.

Der 23 jährige Belgier Tamino trägt seine ägyptisch-libanesischen Wurzeln in seiner Musik offen zur Schau. Mit einem Mix aus Indie-Rock und orientalischen Klängen und seiner zeitlos schweren Stimme entführt Tamino seine Zuhörer in eine andere Welt.

Die fünfköpfige belgische Band STUFF. bietet eine Mischung aus Funk und kontemporärem Jazz. Mit unbekannteren Instrumenten wie dem Blaswandler und nicht immer ganz linearen Songstrukturen erzeugen sie stimmungsvolle und ungewohnte Klangwelten.

Good News und Surf sind beides Songs aus Mac Millers posthumen Album “Circles”, welches dieses Jahr am 17. Januar, fast anderthalb Jahre nach seinem plötzlichem Tod, erschien. Es ist das Schwesteralbum zu dem 2018 veröffentlichen Album “Swimming”. Der Titel “Circles” spielt auf den Zirkelschluss der Werke an: im Kreis schwimmend. Der Produzent Jon Brion hat das Album auf der Grundlage von den Besprechungen mit Mac Miller vollendet. Bittersüßer ruhiger und melodischer Gesang prägen dieses finale Album.

Zayn Malik ist vielen vermutlich noch als Ex-One Direction-Mitglied in Erinnerung. Seine heutigen Projekte, wie das 1,5 stündige Album ‚Icarus Falls‘ spiegelt den Künstler jedoch in einem neuen, erwachseneren alternative-RnB Licht wder. ‚Stand Still‘ ist ein hypnotisches Erlebnis, das es schafft, die Zeit für 3:18 min zum Erliegen zu bringen.

Das norwegische Indie-Pop Duo der frühen 2000er namens Kings of Convenience charakterisieren nachdenkliche Texte verpackt in einem atmosphärischem Klangkörper, bestehend aus akustischen Gitarrenmelodien im Vordergrund, oft in Begleitung von Klavier- und leisen Geigentönen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.