Bruder Jakob im rauen Kanon des Rausches, die Stones in der honigsüßen Version des Hofnarren, vor Eigenliebe aufgeblähte, durch den Raum stolzierende Gockel und große Rindfleischesser im Dienst der Liebe: Unter Federführung einer neuen Regisseurin lud die studentische Schauspielgruppe Act Passau am Dienstag zur ausverkauften Premiere ihrer neuen Bühneninszenierung – Was ihr wollt, frei nach William Shakespeare.

In einer von Herzqualen, Blasphemie und Trinkgelagen angereicherten Atmosphäre erleidet die junge Viola Schiffbruch und landet an der Küste Illyriens. Dort stellt sie sich unter dem Deckmantel einer männlichen Identität in die Dienste des ansässigen Grafen und gerät in einen chaotischen Strudel aus Liebe, Lust und Verwirrung.

Mit aufopfernder Darbietung entblößte die gesamte Theatergruppe die Komik der Gefühlsschlachten einer versunkenen Welt. Aus den feurigen Temperaturen des ITZ wurde das Publikum heraus in die liebesstöhnenden Intrigen, geistigen Schiffbrüche und wirren Sinnesstürme Illyriens getragen – Shakespeares lyrische Ketzerei, verfeinert und veredelt durch die Tinte Katharina Trattlers, und zur Vollendung gebracht durch die Leidenschaft der zahlreichen Schauspieler*innen.

Die zogen das Publikum schon von Beginn an in ihren Bann und bestachen durch überraschende Musikeinlagen und spritzige Dialoge. Im ITZ blieben die Münder offen stehen, es wurde vulkanisch gelacht und Wogen der Begeisterung entfacht. Ein Besuch des Stücks ist allen Theater- und Kulturbestauner*innen nur wärmstens zu empfehlen. Interessierte sollten die Karten jedoch rechtzeitig via Facebook reservieren: Die Veranstaltungen am Donnerstag und Freitag sind bereits ausverkauft.

Fotos: Lea May

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.